MOLEKULAREKÜCHE ZUTATEN VON TEXTURAS FEERAN ADRIÀ

Molekular Küche

 

 

Der Trend zu ausgefallenen Speisen und trendigen Getränken spielt in der heutigen Gastronomie und in der Hobbyküche eine wichtige Rolle. Durch die Verwendung von Texturgebern können Speisen mit Schäumen oder Espuma ergänzt werden. Die Verwendung von Algin und Calcic ermöglicht es lustige Bubbles oder Fake Kaviar herzustellen die im Mund zerplatzen. Espuma der im flüssigen Stickstoff getaucht wird, können optische eindrucksvolle Effekte hergestellt werden. Durch die Zugabe von Agar können heiße Gelles auch vegetarisch hergestellt werden.

 

Texturgeber

 

 

Die benötigten Zutaten für die Molekularküche werden Texturgeber genannt. Dabei sind es in der Regel pflanzliche Stoffe die aus Algen, Zitrusfrüchte oder Calciumlactat. Einige Texturgeber werden in kalter Flüssigkeit aufgelöst und dann erwärmt, so erhält man mit dem aus der Texturas Serie bekannten Gellan oder Agar feste Gelees die sich warm servieren lassen, damit kann auch heißes Eis hergestellt werden, dies kühlt im Mund ab und schmilz langsam.

 

Molekulare Sets

 

 

Ein Menü mit molekularen Highlights benötigt immer verschieden Texturgeber. Sei es um Cocktails mit Fruchtsaftperlen herzustellen die im Mund zerplatzen, ein Espuma für eine Vorspeise oder gelierter Gemüsebeilage zu einem Hauptgericht. Die benötigten Mengen für Texturgeber sind oft minimal, so wird für 1l Flüssigkeit nur 5 Gramm Algin benötigt um diese zu verdicken. Spezielle Sets mit aufeinander abgestimmten Zutaten können sie in unserem Shop kaufen. Hier gelangen sie zu den Molekularen Sets .